16.4.13

Frauen am Drücker oder: Feminismus totalitär

Kaum hast du ihnen den kleinen Finger gegeben, da bedrohen sie dich auch schon mit einer Zündkerze und verbannen dich auf den neuen Archipel GuLag auf der fiesen, lebensfeindlichen Oberfläche von Medora, die »Mädchen aus dem Weltraum« (D/GB 1976).

»Wann wird der Feminismus totalitär?« fragt sich mein Autor Arne Hoffmann. Erst dann, wenn er Lager für widerspenstige Männer errichtet - immerhin gab's schon Forderungen nach Kriminalisierung feminismuskritischer Äußerungen (s. u.) -, oder bereits dann, wenn es keine wählbare Alternative zu den vielen von feministischen Klüngeln, Cliquen und Seilschaften - neumodisch: »Netzwerken« - unterwanderten Parteien mehr gibt? An diesem Punkt sind wir nun fast, denn die beiden letzten Bastionen des Widerstands, die Union und die FDP, sind gerade am Einknicken, die Piraten sowieso (abgesehen davon, daß sie eh reif für die Tonne sind), allenfalls die neue AfD bietet vielleicht Hoffnung. Näheres dazu siehe hier und hier

»Ich glaube, diesen Autor von der ZEIT können wir als Leibsklaven annehmen, so gekonnt, wie er die Entrechtung von Männern als Fortschritt preist. Aber diesen Hoffmann müssen wir uns vorknöpfen wegen antifeministischer Belästigung

Keine Kommentare: