22.1.14

Saarland wird wieder (halb-)französisch!?

Zumindest zweisprachig soll es werden: Französisch, nicht Englisch, in Kita, Kiga, Schule, als Einstellungsvoraussetzung für Jobs, im öffentlichen Leben, überall - so sieht es die neue »Frankreichstrategie« der saarländischen Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer vor. Von einem korrespondierenden Eifer der Lothringer und Elsässer beim Deutschlernen ist allerdings nichts bekannt geworden ...
*Seufz* Immer wenn man denkt, es geht nimmer schlimmer, geht es eben doch noch schlimmer ...
Das erste zweisprachige Bundesland solle das Saarland werden, wurde verlautbart. Ob da noch andere folgen wollen oder sollen?
Baden-Württemberg hat sich ja vor Jahren schon der Mode des Frühenglisch angeschlossen - nur am Rhein, an der Grenze zum Elsaß hin, wurde Frühfranzösisch unterrichtet - zum Unmut etlicher Eltern, die das ablehnten, weil sie lieber Englisch wollten, die Weltsprache Nr. 1, statt einer »abgetakelten, an Bedeutung verlierenden Regionalsprache«, wie es so ähnlich ein Vater in einem polemischen Leserbrief formulierte.
Generell nutzt der frühe Fremdsprachenunterricht wenig, wenn das Kind nicht in ein »Sprachbad« eintaucht, also mit zweisprachigen Eltern aufwächst - meinen jüngeren Geschwistern hat es auch so gut wie nichts genützt, jahrelang die Französischkurse des Institut culturel franco-allemand besucht zu haben; den geringen Vorsprung holen die regulär ab Klasse 5, 7 oder 9 Französisch lernenden Schulkinder in wenigen Wochen wieder auf. Eine Fremdsprache in der Grundschule lenkt nur ab vom Wichtigsten, vom muttersprachlichen Lesen-, Schreiben- und Rechnenlernen - aber gegen so eine Mode anzustinken, ist ebenso zwecklos wie z. B. beim Elektroauto-Hype oder bei der Rettet-die-Welt-Klimahysterie, beides gottlob schon wieder allmählich am Abklingen ...
Was wohl die saarländischen Eltern von der »Frankreichstrategie« halten werden?
Müßte eigentlich für das Kreuz der Ehrenlegion vorgeschlagen werden, da sie für Frankreich kampflos eine neue Provinz gewinnen will: MP K-K

Keine Kommentare: