9.12.15

Auflösungserscheinungen diverser Art

Alles in Auflösung, Teil 1

Ein Autohaus mit einer fast leeren Ausstellungshalle, die Rechnung für den Service meines einst dort gekauften Dacia ist eine Art bräunliche Fotokopie: So sieht ein Autohaus kurz vor der Schließung aus. Ich berichtete vor Wochen darüber, daß immer mehr Autohäuser durch ruinöse Vorgaben der Autobauer, die aus »ihren« Autohäusern Luxustempel machen wollen, in die Aufgabe gezwungen werden. - Hintenrum erfuhr ich nun aber, daß das bei meinem Renault-Dacia-Händler nur die halbe Wahrheit war. Die Nachbarfirma hatte, um sich auszudehnen, so lukrative Mietofferten gemacht, daß der Chef des Autohauses mehr als einverstanden war mit der Geschäftsaufgabe - die er beschloß, bevor er seine Belegschaft in Kenntnis setzte ...

Alles in Auflösung, Teil 2

Gestern traf sich, wie jeden Dienstag, der »Stammtisch unser Huhn« in der Tübinger Parkgaststätte (von ihm »Papstgaststätte« genannt, weil in den 60er Jahren mal vom Theologie-Prof Ratzinger besucht). Für mich gab es was zu feiern: Vor 40 Jahren, am 8. Dezember 1975, war ich - mit meiner Familie - in das Haus in Nehren eingezogen, in dem ich heute noch lebe. Zur Feier des Tages ließ ich den Korken einer 3-l-Magnum-Flasche Chimay bleue (belgisches 9-%-Starkbier) knallen, was den halben Tisch unter Wasser setzte.

(Foto folgt demnächst)

Die Parkgaststätte selbst wird allerdings ihren 55. Geburtstag im Herbst 2016 nicht mehr lange überleben. Vom Tagblatt bei der Eröffnung 1961 als »piekfeine Angelegenheit« gepriesen, speist und vor allem tränkt sie heute eine weniger erlesene Klientel, und die vom jetzigen Tübinger OB Palmer vorangetriebenen jahrealten Umbaupläne für den Europaplatz sehen den Abriß der Gaststätte in zwei, drei Jahren vor. - Schon seit Jahren wird nichts mehr investiert, nur noch das Nötigste repariert, mal funktioniert dies nicht, mal geht das nicht, der Schriftzug draußen leuchtet nimmer, dem Wirt ist Sky-TV zu teuer geworden, und so bleiben die Fußballfans weg, und so bemerkten wir vom Stammtisch nach 22 Uhr, daß wir ganz allein in der Gaststätte saßen, andere Gäste gab es nimmer ... 

Der Name leuchtet nimmer - in der Papst-/Parkgaststätte gehen bald die Lichter aus





Pornostar und Frauenschwarm

Von einem von Frauen schwärmerisch verehrten männlichen Pornostar berichtet Arne Hoffmann in der Mitte des verlinkten Beitrags; auch bei dem scheint's bergab zu gehen mit der vollen Härte, seitdem Feministinnen ihm ans Leder wollen. James Deen heißt er

Keine Kommentare: