17.8.15

10 Verrisse am Tag - Traumberuf Lektor (... und anderes mehr)

Während heute der Traumberuf von Geisteswissenschaftlern »irgendwas mit Medien« ist, war es vor Jahren der Beruf Lektor. Aber ist das wirklich ein Traumberuf, und wenn ja, für wen? Für Sadisten, damit sie 10 Möchtegernschriftstellern täglich die rote Karte zeigen können, oder für Masochisten, weil sich ein Lektor täglich im Eiltempo durch viel zu viele mittelmäßige bis schlechte Manuskripte quälen muß? Über die Realität im Traumberuf Lektor.

Vom Saulus zum Paulus wurde ein US-Filmemacher, der zunächst einen islamophilen Dokumentarfilm über die Ablehnung einer neuen Großmoschee in den US-Südstaaten durch die örtliche Bevölkerung drehen wollte, dann aber im Verlauf der Dreharbeiten immer islamkritischer wurde - und Hohn von seinen alten Weggefährten erntete ...

Zur momentanen Völkerwanderung in Richtung Deutschland Kritisches hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier.

»Die Norweger zeigen uns einen Vogel«, nämlich wenn wir dort Pumpspeicherseen für unsere Energiewende hinbauen wollen, vermutet der Ex-Bergbau- und Energieprofessor Kurt Gehlert und äußert sich in der WAZ skeptisch und sachkundig über die technische Machbarkeit einer totalen Energiewende.

Bereits 1986 hat ein Praktikant die griechische Finanzmisere diagnostiziert, ein deutscher Praktikant in einem griechischen Ministerium, und hier wird der Zustand der tickenden italienischen Schuldenbombe analysiert, die wegen ihrer Größe weit gefährlicher ist als die griechische.

In der Türkei wurde - zur Überraschung deutsch-türkischer Parlamentarierinnen - schon 2008 in Lokalen kein Alkohol mehr an einheimische Frauen ausgeschenkt, nur noch an Ausländerinnen - siehe hier -, Putin klaut georgisches Land und beschriftet Übungsbomben mit »nach Berlin!«, am schlimmsten aber sind die Wildpinkler: In San Francisco haben sie durch Korrosion einen Laternenmast zum Umsturz gebracht. Frohe Woche, liebe Leser!

Keine Kommentare: