8.6.15

Bargeld contra GEZ

Alle Jahre wieder - nein, alle drei Monate wieder ärgert mich die Abbuchung von der GEZ, nicht weil ich generell etwas gegen öffentlich-rechtlichen Rundfunk habe, sondern weil ich ihn für  total überdimensioniert halte. Eine Handvoll öffentlich-rechtlicher Fernseh- und Radiokanäle (statt annähernd 100) würde doch vollauf genügen, und 2 statt beinahe 20 Euro Monatsbeitrag täten's auch. Aber wie soll man sich wehren gegen die GEZ, wenn die einem bei Beitragsboykott sofort Drohbriefe schicken? Vielleicht mit dem Bargeldtrick, über den hier der FOCUS und hier der Blog von Norbert Häring berichten ...

Keine Kommentare: