21.12.07

95 ... als IQ ;-) - Andy, ich grüße dich! :-)

Nein, keine Angst, ich hab nicht wieder auf 95 kg zugenommen (nur auf knapp 90 kg, und das ist jetzt auch schon wieder Vergangenheit; nach dem letzten scheußlichen 25-km-Lauf im Schneetreiben Ende Oktober hatte ich nämlich vier Wochen lang keine Lust mehr auf Training und nahm üppig zu ... aber das ist Vergangenheit).

Nein, ich war gerade dabei, Arne Hoffmanns neuestes Buch fertigzustellen, als ich in einer Pause mal in Arnes »Genderama«-Blog schaute (http://genderama.blogspot.com) und dort einen Illustriertenartikel verlinkt fand und dort wiederum einen Intelligenztest ...

Immer hatte ich solche Tests gehaßt. Und jetzt hatte ich noch (mit zwei Bier auf nüchternen Magen intus um 22 Uhr) etliche Stunden Layout vor mir - aber man macht es halt doch mal ... Doch schon bald war mir der Streß mit den Zahlenreihen und den zusammenklappbaren Würfeln zu viel, und ich überging manche Fragen einfach - was natürlich unintelligent war, denn mit einer Antwort aufs Geratewohl hätte ich noch manch einen Zufallstreffer landen können ... Und was war das Resultat? Ein IQ von 95 ...

Eine Galerie berühmter Häupter gab's auch noch. Da erfuhr man dann, welchen IQ vor 200 Jahren verstorbene Berühmtheiten hatten, obwohl man doch damals solche Tests noch gar nicht kannte ... Manche Fotos waren so lang, daß man die darunterstehende Ziffer gar nicht mehr lesen konnte (das Pop-up-Fenster war nicht vertikal scrollbar) - sehr intelligent positioniert.

Soweit ich sehe, war der einzige mit noch geringerem IQ als ich der Andy Warhol (mit einem IQ von 86 :-). Andy, ich grüße dich! (Mit einem IQ von 86 kann man wahrlich nur noch Suppendosen in endloser Wiederholung zeichnen - und damit Millionär werden :-) (Wahrscheinlich hatte er ebenso wenig Lust auf die Fragen wie ich ... Man sollte es eher »Unlust-Quotient« nennen ...)

Vorweihnachtlicher Gruß
Rüdiger

Keine Kommentare: