13.7.07

Rückblick auf ein erfolgreiches Halbjahr

Freitag, den 13. Juli - Zeit für einen Rückblick auf das erfolgreichste erste Halbjahr, das der Marterpfahl Verlag je hatte:

Unaufhaltsam stieg »Sex für Fortgeschrittene« in der Lesergunst und bei Amazon in die Top 100, erreichte Platz 5; dann fummelte Amazon mal wieder an seiner Software herum, und das Buch purzelte aus der Bestsellerliste, wurde etwa zwei Wochen später wieder mit einem Ranking von über 100 gelistet und hat inzwischen wieder den Aufstieg bis auf Platz 18 geschafft (gestern abend). Ein nervenzehrendes Auf und Ab, das mich in meiner Ansicht bestätigt, mich etwas mehr von Amazon unabhängig zu machen.

Über 10.000 Stück wurden von »SexfF« in den vergangenen Monaten verkauft - mehr als die Hälfte der Gesamtverkäufe - und die wiederum liegen jetzt schon deutlich höher als im gesamten Kalenderjahr 2006. Dabei liefert ansonsten das erste Halbjahr nur ein Drittel des jährlichen Gesamtumsatzes im Buchhandel ...

Auch von »Eine Nacht lang wirst du käuflich sein« und von »Die Nacht hat 24 Stunden« wurden deutlich über 1000 Stück verkauft.

Die Neuerscheinungen vom Mai sind bei Amazon auch immer noch teilweise verschwunden - Zeit, diesen Leuten mal wieder in den Hintern zu treten ... »Die Herren von Glenridge«, ein bezaubernder Maledom-Roman (Ehefrauenerziehung an schottischen Kaminen) steht kurz vor dem Druck, und gerade in den letzten Wochen sind mir mehrere vielversprechende Romane und Kurzgeschichten angeboten worden. Gute Aussichten also für die Zukunft - für die Zukunft im Jahre 2008 natürlich, denn die Herbstnovitäten sind ja schon fest eingeplant, auch wenn ich der Forderung der Grossisten, die Herbstnovitäten schon im Frühjahr anzumelden, mangels genauer Daten (das Layout muß ja noch gemacht werden) mal wieder nicht nachkommen kann ;-)

In diesem Sinne verabschiede ich mich in die Ferien (vom ca. 24. Juli bis ca. 4. August bin ich weg, dann eine Woche wieder hier und dann noch mal ca. 10 Tage weg) - auf ein frisches Wiedersehen im September!

Keine Kommentare: